Herzlich willkommen auf Lichtzonen Akademie

      LichtfeeKarin

Geistheilung und Schamanismus

Erfahrungsberichte  

Wir sind in einem Fluss, der uns immer wieder zurückfallen lässt. Unser Kopf sagt, tu dies nicht und tu das nicht. Wir können aber lernen, aus diesen Verhaltensmustern/Programmierungen herauszukommen. Wir besitzen ein Energiefeld, morphogenetisches Feld genannt, in dem alles gespeichert ist, was wir glauben und am eigenen Leib erfahren, seit Geburt an. Eltern haben die Verhaltensmuster von Ihren Eltern übernommen (gute und schlechte) und uns somit geprägt bzw. all dies an uns weitergegeben. Es ist ein Zyklus. 

Da wir uns in der Zeit des neuen Bewusstseins befinden, können wir alles lösen, was wir nicht gutheißen, wie Verletzungen, Demütigungen, Angst und Furcht ....

Ich coache seit Jahren Menschen, die in schwierigen Situationen sind, um Klarheit für Ihr eigenes Dasein zu erlangen. Sie spüren alle eine positive Veränderung. Hier einige Beispiele aus meiner Praxis.

In der Partnerschaft ist es nicht immer leicht, die Waage zu halten, vor allem nicht, wenn der Partner zu sehr seine eigene Meinung vertritt. Meistens sind es Vater-Mutter-Konstellationen aus der frühen Kindheit beider Partner. Als Kind wurde man zurückgewiesen, hat seelische oder körperliche Gewalt (Schläge/Sexueller-Missbrauch) erfahren. Schock/Trauma sind die Folgen. Themen, die sich tief in uns verwurzeln. Wie kann man da überhaupt aufrecht vor dem Partner stehen? Alles was man erlebt/gefühlt hat, zieht man wie einen roten Faden durch das Leben. Fühlt man sich klein und braucht eine Stütze, bekommt man vom Leben ein Partner, der die Bratpfanne schwingt. Muss das sein? Der Bratpfannen-Mensch stammt meistens aus solchen Familien, oder einer der Elternteile hat zu sehr geklammert, durch Scheidung, Tod oder ähnliches. Die Wut des Kindes in dem Mann/Frau kommt immer wieder zum Vorschein. Wenn wir uns bewusstmachen, dass jeder sein Päckchen erfahren hat und sich dies in der Partnerschaft wiederspiegelt, egal in welcher Situation, erkennt man, dass dahinter ein Hilferuf! steht.

Man nennt ADHS-Kinder auch Kristall-Kinder oder Kinder der neuen Zeit sowie Indigo-Kinder. Sie sind nervös, kommen nicht zur Ruhe, begreifen oft nicht, warum Situationen so sind wie sie sind. Den Kindern mangelt es an Erdung sowie innerer und äußerer Orientierung. Nun mag sich ein Elternteil fragen: "Wieso? Mein Kind ist doch den ganzen Tag draußen." Das mag sein, hat aber im übertragenen Sinn damit nichts zu tun. Das Kind ist geistig in sich selbst noch nicht angekommen. Erdet man sie und stimmt sie in ihrem System ein, können sie ihre mitgebrachten Fähigkeiten frei entfalten, werden ruhiger und lernen besser zu verstehen. Es sind hochbegabte Kinder, mit einem hohen IQ. Es sind ganz wunderbare, besondere Kinder.  

Auf diesem Weg ist es nicht möglich, jedes Detail ausführlich zu beschreiben!

Für mich ist es wichtig, dass Ihr wieder in Eurem Selbst AUFSTEHT, Euch BEWUSST werdet was Ihr selbst wollt, wer Ihr selbst seid und dabei unterstütze ich Euch in allen Bereichen durch die mir gegebene Kraft und Weisheit! Wer mich bereits kennt, weiß mit wieviel Anteilnahme ich bei Euch bin und wie es sich anfühlt, frei in sich selbst zu sein!